Schlagwort-Archive: Zaisenhausen

Freie Demokraten verstärken Einsatz für Neubau des Brettener Polizeireviers

FDP-Landtagskandidat Christian Jung MdB schreibt erneut an Grünen-Finanzministerin Edith Sitzmann / Machbarkeitsstudie zum Polizeirevier sollte Ende 2020 vorgelegt werden

Bretten. Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Landtagskandidat Christian Jung setzt sich weiterhin zusammen mit den Brettener Freien Demokraten für den Neubau des für die Region wichtigen Polizeireviers ein. In einem Brief an die für die Polizei-Liegenschaften zuständige baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann MdL (Bündnis 90/Die Grünen) schreibt Jung nach den Weihnachtstagen: „(…) Ende Mai 2020 hatten Sie mir in einem Brief mitgeteilt, dass Sie erst Ende des Jahres 2020 wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie für die Verbesserung der Unterbringung des Polizeireviers Bretten erwarten. Infolgedessen würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie nun mitteilen würden. Ich selbst setze mich seit langem für einen kompletten Neubau des Polizeireviers in Bretten ein, da der jetzige Zustand aus den schon in verschiedenen Briefen an Sie geschilderten Umständen nicht mehr tragbar ist und ich dringenden Handlungsbedarf sehe.“

Christian Jung und der Brettener FDP-Stadtverbandsvorsitzende Kai Brumm setzen sich schon seit September 2019 intensiv und permanent für eine Lösung der Unterbringung der Landespolizei in der Melanchthonstadt ein. In enger Abstimmung mit Oberbürgermeister Martin Wolff hatten Jung und Brumm damals das Polizeirevier in der Weißhofer Straße besucht und den baulichen Zustand als „nicht länger tragbar und zu akzeptieren“ bezeichnet. „Unsere Polizei hat aber Besseres verdient, nämlich einen Neubau“, sagte Jung schon 2019 und forderte Grüne und CDU in der Landesregierung auf, zeitnah eine Lösung herbeizuführen. Denn die Brettener Stadtverwaltung und Oberbürgermeister Martin Wolff hatten vorher schon mehrfach ein günstiges Ausweichgrundstück auf dem Mellert-Fibron-Areal angeboten. „Wir werden in diesem Falle weiter aktiv bleiben, bis wir eine Lösung für die Polizei und die Bevölkerung, am besten natürlich durch einen Neubau, gefunden haben“, sagt Christian Jung nun zum Jahreswechsel 2020/2021.

Ausbildungsmesse in Oberderdingen

Eröffnung der 17. Interkommunalen Ausbildungsmesse am 8.2.2020 in Oberderdingen (Landkreis Karlsruhe) u.a. mit Bürgermeister Thomas Nowitzki und FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung. In einem Grußwort bekannte sich der FDP-Politiker zu starken familiengeführten Unternehmen und einem Abbau der die Gesellschaft und Wirtschaft lähmenden Bürokratie. In der angespannten aktuellen politischen Situation sei es notwendig, sich gemeinsam für die Werte des Grundgesetzes, des liberalen Rechtsstaats und für Weltoffenheit einzusetzen und diese Grundsätze auch jungen Menschen vorzuleben.

„Doppelgespräch“ mit Bürgermeisterin Sarina Pfründer (Sulzfeld) und Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle (Zaisenhausen)

Sehr gutes „Doppelgespräch“ mit Bürgermeisterin Sarina Pfründer (Sulzfeld) und Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle (Zaisenhausen) zur Lebensqualität, Entwicklung und der Infrastruktur im Ländlichen Raum, das große Engagement für schnelles Internet, die Verkehrsentwicklung/Infrastruktur,Wirtschaftsförderung, Gewerbeflächen und Baugebiete, die von den Freien Demokraten geforderte Abschaffung der Grunderwerbssteuer und den Schulhausumbau in Sulzfeld für die dortige Gemeinschaftsschule. (11.5.2017) #fdp #sulzfeld #zaisenhausen (TJ)

Chrisitan Jung vor Ort in Sulzfeld und Zaisenhausen

Baden-Württemberg braucht neue Gründer wie einst Bosch und Benz

Lindner1kFDP-Landtagsfraktion stellt bei Foyer liberal vor 250 Besuchern Situation von jungen Start-Ups und Gründern in den Mittelpunkt

Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Hans-Ulrich Rülke, und der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner haben Ende Juli 2015 auf der FDP-Diskussionsreihe „Foyer Liberal“ vor über 250 Besuchern im Sportzentrum bei der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena einen neuen Gründergeist in Baden-Württemberg beschworen. Unter dem Titel „Neue Gründer braucht das Land! – Herausforderungen, Risiken, Chancen“ diskutierten die beiden FDP-Politiker mit Firmengründern über die Situation von jungen Start-Up-Unternehmen. Lindner hatte Anfang des Jahres mit seiner sogenannten „Wutrede“ den medialen Fokus auf die Gründerszene gelenkt. Mit dabei waren auch die FDP-Landtagskandidatin und Gemeinderätin Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten) und ihr Zweitkandidat Simon Ohlig (r.). Für Carolin Holzmüller ist die Förderung von jungen Unternehmern eine „absolute Herzensangelegenheit“: „Auch in der Region Karlsruhe benötigen wir noch mehr Anstrengungen, damit sich mehr Menschen selbständig machen. Nur so bekommt unser Land eine weiterhin gesunde wirtschaftliche Struktur, von denen alle profitieren“, sagte Carolin Holzmüller. (Foto: p.)

Videos zum Bahnlärm

Carolin Holzmüller (FDP-Landtagskandidatin im Wahlkreis Bruchsal) und Simon Ohlig (Zweitkandidat)

Dr. Christian Jung (Zweitkandidat im Wahlkreis Bruchsal)