Schlagwort-Archive: Wohnungsbau

Liberaler Rechtsstaat, Digitalisierung, Infrastruktur, Wohnungsbau und Bundestags-Comeback der FDP im Jahr 2017

Neujahrsempfang der Freien Demokraten mit FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung in Stutensee-Staffort

Staffort6kEine richtig gute Stimmung herrschte beim sehr gut besuchten Neujahrsempfang der Freien Demokraten Stutensee am 5.2.2017 in Staffort. Das Foto zeigt von links: Ortschaftsrat Dr. Otto Hertäg, Oberbürgermeister Klaus Demal, FDP-Bundestagskandidat und Regionalverbandsmitglied Dr. Christian Jung, FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny, Ehrenbürger und Altbürgermeister Arnold Hauck, Stadträtin und FDP-Stadtverbandsvorsitzende Edith Nagel und FDP-Kreisvorsitzenden Heiko Zahn.

Stutensee-Staffort. Mit Zuversicht und Optimismus gehen die Freien Demokraten in das Jahr 2017. Dies wurde beim sehr gut besuchten Neujahrsempfang der Freien Demokraten Stutensee am 5.2.2017 in Staffort deutlich. Als Redner konnten von Ortsvorsitzender und Stadträtin Edith Nagel die baden-württembergische FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung begrüßt werden. Unter den Gästen waren auch Ehrenbürger und Altbürgermeister Arnold Hauck, Oberbürgermeister Klaus Demal, FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn und Ortschaftsrat Dr. Otto Hertaeg. Themen in den Reden waren u.a. ein modernes Einwanderungsrecht für Deutschland und die Prinzipien des liberalen Rechtsstaats und die Gewaltenteilung nach den ersten Tagen von Präsident Trump sowie die Verkehrs-Infrastruktur rund um Stutensee.

Staffort2kAuch ein kleines Playmobil-Gespenst spielte eine große Rolle bei der Veranstaltung. Mehr dazu auf der Website von FDP-Bundestagskandidat Christian Jung.

„Wir müssen uns durch ein modernes Einwanderungsrecht aussuchen können, wer nach Deutschland kommt und wer bleiben darf“, sagte Judith Skudelny. Es sei bis heute unverständlich, warum viele nach Deutschland gekommene Flüchtlinge nur unzureichend registriert worden seien. Die FDP-Generalsekretärin hat prinzipiell der immer mehr ausufernden Bürokratie den Kampf angesagt, wie sie an mehreren Beispielen aus der Kommunalpolitik verdeutlichte. Es gelte für junge Familien unsinnige vor allem durch die Grünen in Baden-Württemberg durchgesetzte und teure Bauvorschriften zu streichen. „Wie wollen die Menschen zu einem Eigenheim kommen, das übrigens die beste Altersvorsorge darstellt, wenn das Bauen immer teurer wird“, sagte Judith Skudelny. Die Freien Demokraten blickten zuversichtlich in die Zukunft und würden unentwegt auch jungen Menschen Mut machen, eine Firma zu gründen und sich selbständig zu machen. Erfreut zeigte sich die FDP-Politikerin, dass nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey 23,5 Prozent der Bevölkerung den Freien Demokraten die größte Kompetenz beim Thema „Digitalisierung“ zusprechen würden. Sie dankte zudem FDP-Bundestagskandidaten und Regionalverbandsmitglied Dr. Christian Jung für seinen massiven Einsatz für eine bessere Infrastruktur in der Region Karlsruhe und in Baden-Württemberg. Liberaler Rechtsstaat, Digitalisierung, Infrastruktur, Wohnungsbau und Bundestags-Comeback der FDP im Jahr 2017 weiterlesen

Gegen Zwangsbewirtschaftung von Immobilien zur Flüchtlingsunterbringung

Freie Demokraten besuchten „Haus & Grund“:
Vereinigung der Hausbesitzer und FDP gegen Zwangsbewirtschaftung von Immobilien zur Flüchtlingsunterbringung

12243585_838294196283853_1742908054985680916_nZu einem Meinungsaustausch zu aktuellen Fragen des Wohnungsbaus und der Immobilienbewirtschaftung kamen in Bruchsal FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker (r.) und sein Zweitkandidat Dr. Christian Jung (l.) mit dem 1. Vorsitzenden von „Haus und Grund“ Bruchsal-Philippsburg Harry Mühl zusammen. (Foto: Udo Beuke)

Bruchsal/Philippsburg (PM). Bei der Folgeunterbringung von Flüchtlingen und Asylsuchenden nach der Erstaufnahme sprechen sich der Verein „Haus und Grund“ Bruchsal-Philippsburg und die regionalen Freien Demokraten gemeinsam gegen die Zwangsbewirtschaftung von Immobilien durch den Staat aus. „Das Problem der Folgeunterbringung wird uns in der Region ab Dezember beschäftigen. In Bruchsal gibt es keine freien Wohnungen auf dem Markt“, sagte der 1. Vorsitzende von Haus und Grund Harry Mühl bei einem Treffen mit FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker und FDP-Zweitkandidaten Dr. Christian Jung. Zurzeit warteten rund 160 deutsche Bewerber in Bruchsal auf günstigen Wohnraum im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus. In Baden-Württemberg fehlten gerade rund 100000 Wohnungen. Gegen Zwangsbewirtschaftung von Immobilien zur Flüchtlingsunterbringung weiterlesen