Schlagwort-Archiv: Stutensee

Vor Diskussionen über Güterzug-Neubaustrecke müssen Altstrecken optimiert werden

Freie Demokraten reagieren mit „Freude und Verwunderung“ auf CDU-Ortstermin mit Staatssekretär Enak Ferlemann in Karlsruhe-Hagsfeld

Wie hier bei einem Termin zum Bahn-Lärmschutz mit der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (r.) Ende Mai 2017 in Philippsburg wirbt Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung für eine durchdachte Güterzug-Planung und massiven Lärmschutz an den Altstrecken. (Foto: CB)

Stutensee/Bretten/Landkreis Karlsruhe. Mit „Freude und gleichzeitiger Verwunderung“ haben die Freien Demokraten auf einen CDU-Ortstermin mit dem Berliner Verkehrs-Staatssekretär Enak Ferlemann vor kurzem in Karlsruhe-Hagsfeld reagiert. „Es freut uns, dass sich nun neben der FDP auch wieder die CDU mehr den Herausforderungen des Schienengüterverkehrs in der Region Karlsruhe widmet. Das begrüßen wir ausdrücklich“, sagte Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) nach drei Terminen zum Bahnlärm in Philippsburg, Stutensee und Bretten.

Erfreulich sei, dass Staatssekretär Ferlemann den anwesenden Bürgern in Hagsfeld einen umfassenden Lärmschutz zugesagt habe. „Ich gehe davon aus, dass diese Zusage dann für alle Altstrecken in der Region Karlsruhe gilt, die gerade eine massive Zunahme an Güterzügen auch in den Nachstunden zu verzeichnen haben“, betonte Jung, der auf Infrastruktur-Maßnahmen im Bahnbereich spezialisiert ist. Vor Diskussionen über Güterzug-Neubaustrecke müssen Altstrecken optimiert werden weiterlesen

Liberaler Rechtsstaat, Digitalisierung, Infrastruktur, Wohnungsbau und Bundestags-Comeback der FDP im Jahr 2017

Neujahrsempfang der Freien Demokraten mit FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung in Stutensee-Staffort

Staffort6kEine richtig gute Stimmung herrschte beim sehr gut besuchten Neujahrsempfang der Freien Demokraten Stutensee am 5.2.2017 in Staffort. Das Foto zeigt von links: Ortschaftsrat Dr. Otto Hertäg, Oberbürgermeister Klaus Demal, FDP-Bundestagskandidat und Regionalverbandsmitglied Dr. Christian Jung, FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny, Ehrenbürger und Altbürgermeister Arnold Hauck, Stadträtin und FDP-Stadtverbandsvorsitzende Edith Nagel und FDP-Kreisvorsitzenden Heiko Zahn.

Stutensee-Staffort. Mit Zuversicht und Optimismus gehen die Freien Demokraten in das Jahr 2017. Dies wurde beim sehr gut besuchten Neujahrsempfang der Freien Demokraten Stutensee am 5.2.2017 in Staffort deutlich. Als Redner konnten von Ortsvorsitzender und Stadträtin Edith Nagel die baden-württembergische FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung begrüßt werden. Unter den Gästen waren auch Ehrenbürger und Altbürgermeister Arnold Hauck, Oberbürgermeister Klaus Demal, FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn und Ortschaftsrat Dr. Otto Hertaeg. Themen in den Reden waren u.a. ein modernes Einwanderungsrecht für Deutschland und die Prinzipien des liberalen Rechtsstaats und die Gewaltenteilung nach den ersten Tagen von Präsident Trump sowie die Verkehrs-Infrastruktur rund um Stutensee.

Staffort2kAuch ein kleines Playmobil-Gespenst spielte eine große Rolle bei der Veranstaltung. Mehr dazu auf der Website von FDP-Bundestagskandidat Christian Jung.

„Wir müssen uns durch ein modernes Einwanderungsrecht aussuchen können, wer nach Deutschland kommt und wer bleiben darf“, sagte Judith Skudelny. Es sei bis heute unverständlich, warum viele nach Deutschland gekommene Flüchtlinge nur unzureichend registriert worden seien. Die FDP-Generalsekretärin hat prinzipiell der immer mehr ausufernden Bürokratie den Kampf angesagt, wie sie an mehreren Beispielen aus der Kommunalpolitik verdeutlichte. Es gelte für junge Familien unsinnige vor allem durch die Grünen in Baden-Württemberg durchgesetzte und teure Bauvorschriften zu streichen. „Wie wollen die Menschen zu einem Eigenheim kommen, das übrigens die beste Altersvorsorge darstellt, wenn das Bauen immer teurer wird“, sagte Judith Skudelny. Die Freien Demokraten blickten zuversichtlich in die Zukunft und würden unentwegt auch jungen Menschen Mut machen, eine Firma zu gründen und sich selbständig zu machen. Erfreut zeigte sich die FDP-Politikerin, dass nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey 23,5 Prozent der Bevölkerung den Freien Demokraten die größte Kompetenz beim Thema „Digitalisierung“ zusprechen würden. Sie dankte zudem FDP-Bundestagskandidaten und Regionalverbandsmitglied Dr. Christian Jung für seinen massiven Einsatz für eine bessere Infrastruktur in der Region Karlsruhe und in Baden-Württemberg. Liberaler Rechtsstaat, Digitalisierung, Infrastruktur, Wohnungsbau und Bundestags-Comeback der FDP im Jahr 2017 weiterlesen

Neujahrsempfang der FDP Stutensee am 5.2.2017 mit Judith Skudelny und Dr. Christian Jung

Stutensee2017Am kommenden Sonntag, 5.2.2017 (11.00-13.00 Uhr), findet in Stutensee-Staffort (Mehrzweckhalle, Draißstraße 2a) der traditionelle Neujahrsempfang der örtlichen Freien Demokraten statt. Dazu konnten als Redner die baden-württembergische FDP-Generalsekretärin Judith Skudelny und Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Wahlkreis 272 Karlsruhe-Land) gewonnen werden. Unter dem Motto „Mit Schwung zur Bundestagswahl“ werden Skudelny und Jung über die inhaltlichen Positionen der FDP u.a. zur Digitalisierung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Optimierung und Infrastruktur im Landkreis Karlsruhe und der Region sprechen. Christian Jung ist auf die Verkehrs- und Infrastruktur spezialisiert. Er setzt sich rund um Stutensee u.a. für die massive Reduzierung von Schienenlärm, einen Ausbau der B36 und die Anbindung an die zukünftige Zweiten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth ein.

„Glatte Schienen können Lärmbelastung um zehn Dezibel verringern“

Freie Demokraten vermissen Engagement der Deutschen Bahn gegen Schienenlärm in der Region Karlsruhe

Stutensee/Bretten. „Tausende von Menschen sind im Landkreis Karlsruhe und der Region vom Schienenlärm betroffen. In den kommenden Jahren gilt es diesen nun deutlich zu verringern“, sagte Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung nach der Analyse der Ende Januar 2017 in Offenburg von Prof. Dr.-Ing. Markus Hecht von der Technischen Universität Berlin vorgestellten Studie „Schienenlärm. Reduktion an der Quelle“.

Bei einer gemeinsamen Sitzung der Planungsausschüsse der Regionalverbände Südlicher und Mittlerer Oberrhein konnte Markus Hecht darlegen, dass durch ein besseres Schleifmanagement der Bahn mit glatten Schienen der Lärm um zehn Dezibel (Abschleifung im 0,1 mm-Bereich) verringert werden könne. Wenn die Schienen nicht richtig geschliffen seien, nutzten auch moderne Personen- und Güterzugwagen mit leiseren Bremsen nichts. „Glatte Schienen können Lärmbelastung um zehn Dezibel verringern“ weiterlesen