Schlagwort-Archive: Nicole Büttner-Thiel

Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten

Ettlingen1Dr. Christian Jung stellte Positionen der FDP bei einer Veranstaltung des Ettlinger Gesamtelternbeirats vor / Stärkeren Einsatz für duale Ausbildung und Berufliche Schulen gefordert

In den Gremien des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein kümmert sich Dr. Christian Jung für die Freien Demokraten FDP sonst meist um Fachthemen wie „Windenergieplanung“ oder „Güterzugstrecken“. Bei einer Podiumsdiskussion mit den bildungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen vertrat der 37-jährige Studiendirektor und FDP-Zweitkandidat im Wahlkreis Bruchsal Mitte November 2015 seine Partei bei einem Abend über die aktuelle baden-württembergische Bildungspolitik. Mit dabei war auch FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) und Mitglieder der FDP-Ortsverbände Ettlingen und Karlsbad/Marxzell.

Ettlingen2

Im Gegensatz zu Georg Wacker (CDU), Sandra Boser (Grüne) und Dr. Stefan Fulst-Blei (SPD) betonte Jung nicht die Defizite und Versäumnisse des jeweiligen politischen Gegners, sondern sprach grundsätzlich zur Bildungspolitik in Baden-Württemberg und Deutschland. „Wir führen viel zu große ideologische Debatten um Schulstrukturen. Dabei werden meiner Meinung nach nicht nur über die Schaffung von Qualität in der Bildung und das Wohl von Kindern und Jugendlichen viel zu wenig diskutiert“, sagte Jung.

Die Lebenschancen jedes einzelnen Kindes müssten optimal ausgestaltet werden, um ihm ein glückliches und erfolgreiches Leben zu ermöglichen. Schule und Ausbildung seien der Schlüssel dazu. „Dieses Ziel haben wir Freien Demokraten für jeden individuell. Gemeinsames Ziel aller Bildungspolitik muss aber auch sein, den Wirtschaftsstandort und Wohlstand Baden-Württembergs und der Region Karlsruhe zu sichern. Dies muss ein Ziel für die Gesellschaft als Ganzes sein.“ Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten weiterlesen

Tag der freien Schulen: Nicole Büttner-Thiel bei Karlsruher Hardtstiftung

Schule1kIm Rahmen des Tages der freien Schulen besuchte FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) Ende November 2015 die Karlsruher Hardtstiftung. Die Stiftung nimmt sich vielfältigen Aufgaben im Bildungsbereich an. Dabei geht es immer um die Frage, wie man besonders jungen Menschen mit sozialen Problemstellungen helfen kann. So gibt es nicht nur eine Kindertagesstätte und Ausbildungsangebote, sondern auch betreutes Wohnen für junge Menschen, eine Mädchengruppe und spezielle Angebote für sehr junge Mütter und ihre Kinder – wie Michael Schröpfer, Vorstandsvorsitzender Hardtstiftung, bei einem Rundgang durch die Einrichtung erläuterte. Als gemeinsames Ziel der Sozial- und Bildungspolitik allgemein definierten Nicole Büttner-Thiel und Michael Schröpfer deshalb, dass junge Menschen dazu befähigt werden müssten, ein Teil der Gesellschaft zu sein und in dieser selbständig agieren zu können.

http://www.hardtstiftung.org/Hardtstiftung/Impressum.php

1800 freundliche und sympathische Menschen für eine 2. Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth

Brücke7Am Sonntag fand die zweite Demonstration für eine bessere Verkehrsinfrastruktur in der Region Karlsruhe statt. Daran nahm von Seiten der Freien Demokraten FDP Karlsruhe-Land unter anderem FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) teil. Ihre Botschaft an die (noch amtierende) grün-rote Landesregierung:

“Engagieren Sie sich endlich gegen das Verkehrschaos in und rund um Karlsruhe! Verhindern und bremsen Sie nicht bei der Planfeststellung und dem Bau der 2. Rheinbrücke, die wir dringend benötigen! Sorgen Sie mit für eine moderne Infrastruktur!”

Brücke2Mit dabei waren aus Reihen der regionalen FDP auch FDP-Landtagszweitkandidat Simon Ohlig (Wahlkreis Bretten) und FDP-Regionalversammlungs-Fraktionsvorsitzender Manfred Will. Bei der Demonstration trafen die FDP-Politiker auch auf die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2016, Julia Klöckner. Unter den Demo-Teilnehmern waren auch Freunde des FDP-Kreisverbandes Germersheim.

Aktuelle Informationen von Nicole Büttner-Thiel

SudiAuf Ihrer Facebook-Site und auf Twitter informiert FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) nun aktuell über ihre inhaltliche Arbeit und Kandidatur. Das Foto zeigt Nicole Büttner-Thiel zusammen mit der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Katja Suding (l.).

Weitere Informationen auch im FB-Feed: Aktuelle Informationen von Nicole Büttner-Thiel weiterlesen

Nicole Büttner-Thiel zur Landtagskandidatin gewählt

Büttner1kLandtagsnominierung im Wahlkreis Ettlingen:
Freie Demokraten wählen Nicole Büttner-Thiel zur Landtagskandidatin
FDP macht Bildung, Verkehrspolitik und Wirtschaftsförderung zum Schwerpunkt / Zweite Rheinbrücke muss sofort fertig geplant und gebaut werden / Prof. Dr. Marc Oliver Klein wird Zweitkandidat

Die 30-jährige Nicole Büttner-Thiel aus Karlsbad-Langensteinbach wurde zur Landtagskandidatin der Freien Demokraten im Wahlkreis Ettlingen gewählt. Ihre Schwerpunkte sind die Bildungspolitik, Schaffung von neuer Infrastruktur und die Wirtschaftsförderung. (Fotos: Jung)

Landkreis Karlsruhe/Ettlingen. Auch im Wahlkreis 31 Ettlingen haben die Freien Demokraten FDP nun ihre Landtagskandidaten gewählt. Bei einer Mitgliederversammlung setzte sich die 30-jährige Unternehmensberaterin Nicole Büttner-Thiel aus Karlsbad-Langensteinbach mit 13 zu 7 Stimmen gegen den 54-jährigen Roman Link aus Ettlingen durch. Zweitkandidat für die Landtagswahl am 13. Mai 2016 wurde der Ettlinger Rechtsanwalt Prof. Dr. Marc Oliver Klein (42).

Nicole Büttner-Thiel hob in ihrer Bewerbungsrede hervor, dass von Tag zu Tag immer offensichtlicher werde, dass die FDP nicht nur auf Bundesebene, sondern vor allem in Baden-Württemberg als „Stimme der Vernunft und der klaren Zukunftsorientierung“ fehle. Dazu gehört für sie neben einer ideologiefreien Bildungspolitik genauso eine Politik, die sich im Exportland Baden-Württemberg mit den Bedürfnissen der Wirtschaft auseinandersetze. Nicole Büttner-Thiel zur Landtagskandidatin gewählt weiterlesen