Schlagwort-Archive: Nicole Büttner-Thiel

Freie Demokraten besuchten Pfinztaler Firma „Restube“

Restube2kFDP-Spitzenkandidat Dr. Hans-Ulrich Rülke und FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel besuchten Anfang Februar die bundesweit bekannte Firma „Restube“ in Pfinztal-Berghausen. Das Unternehmen war im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Gründerpreis 2015 „StartUp und Aufsteiger“ ausgezeichnet worden und vertreibt eine sich selbst aufblasbare Rettungsboje, die mittlerweile weltweit nicht nur von Wassersportlern benutzt wird. Mit dabei waren auch FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn, FDP-Kreisgeschäftsführer Simon Ohlig und der Ortsverbandsvorsitzende der Freien Demokraten Norbert Mühl.

Restube-Gründer Christopher Fuhrhop beschrieb den anfänglich schwierigen Weg von Restube, an Startkapital zu kommen (sieh dazu auch http://blog.seedmatch.de/2016/01/27/interview-mit-restube-gruender-christopher-fuhrhop/). Erst mit einem Gründerstipendium der Bundesregierung habe die Firma 2012 einen wichtigen Schub gegeben, „da weitere Investoren mit Kapital, Netzwerken und Expertise so auf uns aufmerksam wurden“, so der Gründer. Freie Demokraten besuchten Pfinztaler Firma „Restube“ weiterlesen

Forschung Spitze, die Belastung durch Bürokratie aber auch

Fraunhofer2kFDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel besuchte das Fraunhofer Institut ICT in Pfinztal

Pfinztal-Berghausen. Im Zuge ihrer Informationstour durch den Landtagswahlkreis Ettlingen besuchte FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel das Fraunhofer Institut für Chemische Technologie (ICT) in Pfinztal. Begleitet wurde sie von Carolin Holzmüller (Landtagskandidatin der FDP im Wahlkreis Bretten) und Mitgliedern der Pfinztaler Freien Demokraten. Das ICT ist ein sogenannter „Forschungsleuchtturm“ der Region, der Pfinztal-Berghausen weltweit bekannt macht und demnächst auch durch eine Forschungs-Windkraftanlage weithin sichtbar sein wird.

Fraunhofer1kIm Gespräch stellte der Institutsleiter Prof. Dr. Peter Elsner die vielfältigen Forschungsschwerpunkte seiner Institution mit rund 600 Mitarbeitern vor. Für Pfinztal besonders interessant seien die Forschungen zur Speicherung von Windenergie. Die Vorbereitungen laufen planmäßig und sobald die Forschungs-Windkraftanlage steht, kann mit der Praxiserprobung begonnen werden. Der Umstieg auf erneuerbare Energien sei „ohne leistungsfähige Zwischenspeicherungen nicht effizient, da ohne diese Technologien viele Gas- oder Braunkohlekraftwerke zur Sicherung der kontinuierlichen Stromversorgung vorgehalten werden“ müssten, betonte Elsner. Nachdem die deutsche Forschung den Einstieg in eine leistungsfähige Batterietechnik „verschlafen“ habe, will man bei der Forschung für die kommende Generation von Speichern „auf Augenhöhe mitspielen“. Forschung Spitze, die Belastung durch Bürokratie aber auch weiterlesen

Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten

Ettlingen1Dr. Christian Jung stellte Positionen der FDP bei einer Veranstaltung des Ettlinger Gesamtelternbeirats vor / Stärkeren Einsatz für duale Ausbildung und Berufliche Schulen gefordert

In den Gremien des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein kümmert sich Dr. Christian Jung für die Freien Demokraten FDP sonst meist um Fachthemen wie „Windenergieplanung“ oder „Güterzugstrecken“. Bei einer Podiumsdiskussion mit den bildungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen vertrat der 37-jährige Studiendirektor und FDP-Zweitkandidat im Wahlkreis Bruchsal Mitte November 2015 seine Partei bei einem Abend über die aktuelle baden-württembergische Bildungspolitik. Mit dabei war auch FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) und Mitglieder der FDP-Ortsverbände Ettlingen und Karlsbad/Marxzell.

Ettlingen2

Im Gegensatz zu Georg Wacker (CDU), Sandra Boser (Grüne) und Dr. Stefan Fulst-Blei (SPD) betonte Jung nicht die Defizite und Versäumnisse des jeweiligen politischen Gegners, sondern sprach grundsätzlich zur Bildungspolitik in Baden-Württemberg und Deutschland. „Wir führen viel zu große ideologische Debatten um Schulstrukturen. Dabei werden meiner Meinung nach nicht nur über die Schaffung von Qualität in der Bildung und das Wohl von Kindern und Jugendlichen viel zu wenig diskutiert“, sagte Jung.

Die Lebenschancen jedes einzelnen Kindes müssten optimal ausgestaltet werden, um ihm ein glückliches und erfolgreiches Leben zu ermöglichen. Schule und Ausbildung seien der Schlüssel dazu. „Dieses Ziel haben wir Freien Demokraten für jeden individuell. Gemeinsames Ziel aller Bildungspolitik muss aber auch sein, den Wirtschaftsstandort und Wohlstand Baden-Württembergs und der Region Karlsruhe zu sichern. Dies muss ein Ziel für die Gesellschaft als Ganzes sein.“ Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten weiterlesen

Tag der freien Schulen: Nicole Büttner-Thiel bei Karlsruher Hardtstiftung

Schule1kIm Rahmen des Tages der freien Schulen besuchte FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) Ende November 2015 die Karlsruher Hardtstiftung. Die Stiftung nimmt sich vielfältigen Aufgaben im Bildungsbereich an. Dabei geht es immer um die Frage, wie man besonders jungen Menschen mit sozialen Problemstellungen helfen kann. So gibt es nicht nur eine Kindertagesstätte und Ausbildungsangebote, sondern auch betreutes Wohnen für junge Menschen, eine Mädchengruppe und spezielle Angebote für sehr junge Mütter und ihre Kinder – wie Michael Schröpfer, Vorstandsvorsitzender Hardtstiftung, bei einem Rundgang durch die Einrichtung erläuterte. Als gemeinsames Ziel der Sozial- und Bildungspolitik allgemein definierten Nicole Büttner-Thiel und Michael Schröpfer deshalb, dass junge Menschen dazu befähigt werden müssten, ein Teil der Gesellschaft zu sein und in dieser selbständig agieren zu können.

http://www.hardtstiftung.org/Hardtstiftung/Impressum.php