Schlagwort-Archive: Karlsbad

Freien Demokraten engagieren sich weiter für A8-Lärmschutz rund um Mutschelbach

MutschelbachFoto1Verkehrsministerium beziffert Kosten für Lärmschutzwand auf Bocksbachtalbrücke nun auf rund 450000 € / Bund hat bislang auf Ansinnen zur Lärmschutznachrüstung nicht geantwortet

FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung setzen sich zurzeit auf vielfältigen Wegen für eine Lärmschutznachrüstung an der A8 bei Karlsbad-Mutschelbach für die lärmgeplagte Bevölkerung ein. Das Foto zeigt beide zusammen mit Bürgern bei einem Ortstermin im Juli 2016 in Mutschelbach. Die Kosten für eine Lärmschutzwand auf der Bocksbachtalbrücke werden zurzeit auf rund 450000 € beziffert. (Foto: MF, Repro: FDP)

MutschelbachHaußmann-Jung1Mutschelbach/Karlsbad. FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung setzen sich gemeinsam weiter für eine rasche Lärmschutznachrüstung an der A8 rund um Mutschelbach ein. Nach zwei Vor-Ort-Terminen der Freien Demokraten im Juni und Juli 2016 im von der Autobahn zerschnittenen Karlsbader Ortsteil schrieb Jochen Haußmann nun den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Norbert Barthle MdB (CDU) an, um ihn ausführlich von der Notwendigkeit eines nachträglichen Einbaus von weiteren Lärmschutzmaßnahmen zum Wohle der betroffenen Menschen zu überzeugen. In einem persönlichen Gespräch wiederholte Haußmann die Argumente für Mutschelbach zudem gegenüber dem Staatssekretär. Freien Demokraten engagieren sich weiter für A8-Lärmschutz rund um Mutschelbach weiterlesen

Freie Demokraten machen Druck wegen Mutschelbacher A8-Lärmbelastung

FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann und Landtagsfraktion stellen Antrag / Verkehrsministerium muss nun innerhalb von drei Wochen antworten

MutschelbachHaußmann-Jung1Noch am 1. Juli 2016 waren FDP-Landtagsabgeordneter Jochen Haußmann (Stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP/DVP-Landtagsfraktion) und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (l.) bei einem Vor-Ort-Termin in Karlsbad-Mutschelbach, um sich mit der Lösung der A8-Lärmschutzprobleme zu befassen. (Foto: MF)

Karlsbad-Mutschelbach. Die Freien Demokraten machen nun Druck auf die Landesregierung und das von den Grünen geführte Verkehrsministerium wegen der A8-Lärmbelastung von Mutschelbach. In enger Abstimmung mit FDP-Bundestagskandidat und Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung hat der verkehrspolitischer Sprecher der FDP/DVP-Fraktion Jochen Haußmann MdL am Donnerstag (7. Juli 2016) einen Antrag in den Landtag eingebracht.

Darin will die FDP wissen, in welchem Umfang bisher die auf Basis von Rechenmodellen entwickelten Lärmschutzmaßnahmen nach Fertigstellung von Straßenbauvorhaben (Bundesstraßen, Landesstraßen) durch tatsächliche Lärmmessungen hinsichtlich ihrer Effektivität überprüft werden. Zudem geht es um die Frage, welche Lärmgrenzwerte aus ihrer Sicht zur Anwendung kommen sollten, wenn nach Planfeststellungsbeschluss in der Bauphase vor Abschluss derselben Änderungen eintreten.

Diese grundsätzlichen Fragen werden ergänzt um die Erkundigung, wie die derzeitige Lärmsituation im Bereich der Bundesautobahn 8, Autobahnabschnitt AS Karlsbad – AS Pforzheim West insbesondere im Bereich des Teilorts Mutschelbach vor dem Hintergrund von der Landesregierung bewertet wird, dass seitens der dortigen Bevölkerung eine deutliche Lärmzunahme im Vergleich zum Zustand vor dem Ausbau des Streckenabschnitts beklagt wird. Freie Demokraten machen Druck wegen Mutschelbacher A8-Lärmbelastung weiterlesen

„Lärmbelastung in Mutschelbach muss sofort deutlich verringert werden!“

Freie Demokraten hörten sich in Karlsbad-Mutschelbach bei einem Vor-Ort-Termin den Lärm der ausgebauten Autobahn A8 an / Rund 700000 Euro müsste die Bundesregierung noch investieren

Mutschelbach8kFDP-Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung und der Karlsbader FDP-Vorsitzende Siegfried Heidel trafen sich in Mutschelbach mit dem Karlsbader Bürgermeister Jens Timm, Altbürgermeister Rudi Knodel und Reiner Wildenmann Vorsitzender der BiAM (Bürgerinitiative für gerechten Autobahn-Neubau Mutschelbach) zu einem Vor-Ort-Termin. Dabei hörten sie sich die Lärmbelastung des durch die Autobahn geteilten Dorfes mit seinen knapp 1800 Einwohnern an. (Fotos: FDP)

Mutschelbach9kKarlsbad-Mutschelbach. Zu einem Vor-Ort-Termin in Mutschelbach wegen der massiven Lärmbelastung durch die ausgebaute Autobahn A8 kam Anfang Juni 2016 FDP-Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung in das durch die Autobahn A8 seit den 1930er-Jahren geteilte 1800-Einwohner-Dorf. Daran nahmen unter anderem auch der Karlsbader Bürgermeister Jens Timm, Altbürgermeister Rudi Knodel (beide Freie Wähler), Reiner Wildenmann Vorsitzender der BiAM (Bürgerinitiative für gerechten Autobahn-Neubau Mutschelbach) und der Ortsvorsitzende der Freien Demokraten Siegfried Heidel teil.

Mutschelbach10kChristian Jung wollte sich als Mitglied in der Versammlung des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein, wo er sich schwerpunktmäßig mit der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik beschäftigt, ein persönliches  Bild von der Lärmbelastung machen. Schnell wurde deutlich, dass der nach den Ausbaumaßnahmen je nach Windrichtung massive und für einen Teil der Bevölkerung völlig ungewohnte Lärm durch fehlenden Lärmschutz auf der neuen Autobahnbrücke bei Mutschelbach verursacht wird, der direkt in den Ort abstrahlt.

Mutschelbach7k„Die Lärmbelastung in Mutschelbach muss sofort deutlich verringert werden!“, sagte Christian Jung, der selbst mit einem einfachen Messgerät Werte von über 60 Dezibel am Rand der Ortschaft messen konnte und den Zustand als „Planungsfehler“ bezeichnete. Es müsse vor allem im Bundesverkehrsministerium nach einigen Vor-Ort-Besuchen wie von Verkehrsstaatssekretär und Bundestagsabgeordneten Norbert Barthle (CDU) und der heutigen baden-württembergischen Finanzstaatssekretärin Gisela Splett (Grüne) eine politische Lösung für Mutschelbach gefunden werden. „Lärmbelastung in Mutschelbach muss sofort deutlich verringert werden!“ weiterlesen