Schlagwort-Archive: Freie Demokraten

Heiko Zahn bleibt Kreisvorsitzender der Freien Demokraten

Heiko Zahn aus Bruchsal bleibt Kreisvorsitzender der Freien Demokraten Karlsruhe-Land. Die Liberalen bereiten sich auf die Europa- und Kommunalwahlen im nächsten Jahr vor.

Landkreis Karlsruhe / Pfinztal: Heiko Zahn bleibt an der Spitze der Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe. Die Mitglieder des Kreisverbandes bestätigten den 40-jährigen Unternehmer aus Bruchsal mit einem einstimmigen Votum im Amt des Kreisvorsitzenden. Unterstützt wird Zahn von seinen vier Stellvertretern Hans-Jürgen Bange (Bretten), Nicole Büttner-Thiel (Karlsbad), Andreas Scheurig und Manfred Will (beide Eggenstein-Leopoldshafen). Als Schatzmeister im Amt bestätigt wurde Alfred Wernert (Bretten). Neuer Schriftführer ist Maximilian Scheu (Graben-Neudorf). Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung komplettiert den Kreisvorstand als kooptiertes Mitglied. Als neuer Kreisgeschäftsführer wurde Sebastian Weber (Bretten) vorgestellt. Die Kreisvorstandswahlen finden turnusgemäß alle zwei Jahre statt.

Der neugewählte Kreisvorstand der Freien Demokraten Karlsruhe-Land will sich vor allem für Digitalisierung, Innovationen und weniger Bürokratie einsetzen (Foto: Privat).

Rund 11 Monate vor der Europawahl ist die Stimmung bei den Liberalen im Kreis sehr gut. Der alte und neue Vorsitzende blickte in seinem Bericht auf eine außerordentlich erfolgreiche Zweijahresbilanz. Neben einem deutlichen Mitgliederzuwachs gelang es den Freien Demokraten bei der Bundestagswahl im vergangenen September mit Christian Jung wieder einen eigenen Abgeordneten nach Berlin zu entsenden. Schon bei der Europawahl im kommenden Mai, möchte Zahn einen weiteren Parlamentarier in den eigenen Reihen begrüßen können. Mit Nicole Büttner-Thiel haben die Kreisliberalen eine aussichtsreiche Kandidatin für das Ticket nach Brüssel.

„Im Vordergrund steht jetzt ganz klar die Europawahl und die Wahlen zu den Kommunalparlamenten im kommenden Jahr“ unterstrich Zahn. Dafür wurden bei der Mitgliederversammlung in Pfinztal die ersten Weichen gestellt. „Unser Ziel ist es, in den Städten und Gemeinden des Landkreises Karlsruhe flächendeckend mit qualifizierten Kandidatinnen und Kandidaten anzutreten. Gemeinsam wollen wir gezielt Zukunftsimpulse setzen und Innovationen und neue Ideen in der Region vorantreiben“. Dazu engagieren sich die Freien Demokraten beispielsweise für ein Testfeld für autonomes Fliegen in der Region Karlsruhe.

FDP will Testfeld für autonomes Fliegen in der Region Karlsruhe

Politiker der Freien Demokraten besuchten Unternehmen Volocopter in Bruchsal

Bruchsal/Karlsruhe. Die Freien Demokraten setzen sich für ein Testfeld für autonomes Fliegen in der Region Karlsruhe ein. „Neben dem Testfeld für autonomes Fahren sollten wir uns auch mit dem Fliegen beschäftigen und neue Forschungs-Infrastrukturen aufbauen, um dadurch Wissenschaftler und Fachkräfte in der Region auch im Luftverkehrsbereich zu binden“, sagte FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) nach einem Besuch bei der international tätigen Volocopter GmbH in deren Headquarter in Bruchsal

Volocopter 2X und VC200

An dem Treffen mit dem Vorstand des auf bemannte, vollelektrische und sichere Senkrechtstarter spezialisierten Unternehmens nahmen auch der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Oliver Luksic MdB, die FDP-Europakandidatin Nicole Büttner-Thiel (Landkreis Karlsruhe) und FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn teil.

„Wir benötigen zwei Start- und Landeplätze in einem Abstand von vier bis sechs Kilometern und ein ausgebautes 5G-Netz auf und rund um das Testfeld“, betonte Nicole Büttner-Thiel. Für die Region und Baden-Württemberg sei es von entscheidendem Interesse, dass das „ökologisch und ökonomisch bedeutende Zukunfts-Unternehmen seine Forschung und Entwicklung sowie den Firmensitz im Südwesten“ auch langfristig weiter ausbaut, waren sich die FDP-Politiker einig. (Fotos: IR/Volocopter)

FDP-Ortsverband Rheinstetten wählt neuen Vorsitzenden

Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Ortsverband Rheinstetten wählten die  Mitglieder den 56-jährigen Unternehmer Christian Welke zum neuen Vorsitzenden. Der bisherige Schatzmeister übernimmt damit das Amt von Dr. Hans-Jörg Becker, der auch viele Jahre für die FDP im Kreisrat tätig war, und nun altersbedingt nicht mehr für den Vorsitz kandidieren wollte.
Dr. Becker wird den neu gewählten  Vorstand als stellvertretender Vorsitzender weiter unterstützen.  Dr. Karl-Jürgen Sabban wurde neu in das Amt des Schatzmeisters gewählt.

Schatzmeister Dr. Sabban, Vorsitzender Christian Welke, stellvertretender Vorsitzender Dr. Becker, Kreisvorsitzender Heiko Zahn (v.l.n.r)

Welke sagte  nach seiner Wahl “Wir werden zunächst in Ruhe ein Konzept entwickeln, wie wir die FDP in Rheinstetten aufstellen wollen.  Ziel muss es sein, neue Mitglieder hinzuzugewinnen und die lokalen politischen Themen  vernünftig zu besprechen”.
Der bei der Versammlung ebenfalls anwesende Kreisvorsitzende Heiko Zahn gratulierte dem neuen Vorstand: “Ich  freue mich sehr, dass wir in  Rheinstetten mit Herrn Welke einen Vorsitzenden haben, der die Dinge anpacken will und den Ortsverband für die Kommunalwahl aufstellen wird. Ich bedanke mich sehr herzlich bei Dr. Becker für die langjährige hervorragende Arbeit  für die FDP in Rheinstetten”.

Armin Fritzenschaf bleibt Ortsvorsitzender

FDP Ortsverband Eggenstein-Leopoldshafen zeigt bei Neuwahl Geschlossenheit

Der neugewählte Ortsvorstand der Freien Demokraten Eggenstein-Leopoldshafen will sich vor allem für weniger Bürokratie und mehr Bürgernähe einsetzen (Foto: Privat).

Armin Fritzenschaf bleibt Vorsitzender der Freien Demokraten Eggenstein-Leopoldshafen. Die Mitglieder des Ortsverbandes bestätigten den 65-jährigen Ingenieur mit einem einstimmigen Votum im Amt. Ihm zur Seite steht mit Ramona Rackusch eine neue Stellvertreterin, die sich künftig vor allem für eine moderne Infrastruktur und Digitalisierung einsetzten möchte. Zu Beisitzern im Ortsvorstand wurden Gemeinderat Uwe Hotz, sowie Gemeinde- und Kreisrat Willy Nees gewählt. Die Kasse führt weiterhin Dominik Wolf, der auch in den erweiterten Vorstand der Kreisversammlung delegiert wurde. Als Schriftführer fungiert Andreas Scheurig und zu Kassenprüfern wurden Harry Gärtner und Harald Zuske bestellt. Die Wahl zum Ortsvorstand findet turnusgemäß alle zwei Jahre statt.

Der alte und neue Vorsitzende blickte in seinem Bericht auf eine sehr erfolgreiche Zweijahresbilanz. Neben einem Mitgliederzuwachs konnten die Freien Demokraten bei der Bundestagswahl im vergangenen September in Eggenstein-Leopoldshafen mit über 14 % bei den Zweitstimmen eines der besten Ergebnisse im gesamten Landkreis Karlsruhe erzielen. Ein makelloser Kassenbericht und eine gefüllte Kasse sind ebenso Anlass zur Freude.

Bei der anstehenden Kommunalwahl im nächsten Jahr möchte man mutige Zukunftsthemen für Eggenstein-Leopoldshafen aufgreifen. „Die Schwerpunkte wollen wir in den kommenden Wochen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten“ unterstrich Fritzenschaf. Dazu wollen die Liberalen ihr Profil vor Ort schärfen und frühzeitig eine schlagkräftige Gemeinderatsliste präsentieren.