Schlagwort-Archive: Bahn

JUNG: Nun brauchen wir genaue Zeitpläne für die Bahnhofssanierungen und die Herstellung der Barrierefreiheit

FDP-Bundestagsabgeordneter und Regionalrat Christian Jung begrüßt Aufnahme der Bahnhöfe Bretten und Ettlingen-West in Bahnhofsmodernisierungsprogramm II

Bretten/Ettlingen. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) hat die Aufnahme der beiden Bahnhöfe Bretten und Ettlingen-West in das Bahnhofsmodernisierungsprogramm II der Deutschen Bahn, des Landes Baden-Württemberg und der Kommunen begrüßt. „Es gilt nun richtig operativ tätig zu werden. Ich fordere deshalb Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) auf, nun einen genauen Zeitplan vorzulegen, bis wann die Bahnhöfe saniert werden und bis wann genau die Barrierefreiheit hergestellt wird“, sagte Jung am Donnerstag. Denn es reiche nicht, wenn man über die grün-schwarzen Landtagsabgeordneten kurz vor Weihnachten „frohe Sanierungsbotschaften bis zum Jahr 2029“ ohne genaue Zeitpläne in vom Verkehrsministerium vorgeschriebenen Pressemitteilungen verkündige.

Der seit 2017 gewählte FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung setzt sich schon seit seiner Wahl als Regionalversammlungsmitglied 2014 für die Sanierung von Bahnhöfen in der gesamten Region Karlsruhe wie in Ettlingen-West, Bretten und Bruchsal ein und konnte auch bei Sicherheitsmaßnahmen einiges erreichen.

Der FDP-Abgeordnete, der Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur ist und sich schwerpunktmäßig mit Bahninfrastrukturfragen beschäftigt, ist auch deshalb skeptisch, weil die Bundesregierung gerade einräumen musste, dass völlig unklar sei, nach welchen Kriterien förderbedürftige Bahnhöfe nach dem sogenannten „1.000-Bahnhöfe-Förderprogramm“ ausgewählt werden. „Hier handelte es sich bislang nur um reine Lippenbekenntnisse. Damit dies in Bretten und Ettlingen-West nicht ähnlich verläuft, ist auch wichtig zu klären, was nun genau mit den beiden Bahnhofsimmobilien passiert. In Bretten war es zum Beispiel für die Stadt bislang nicht möglich, das vor sich hinschlummernde Bahnhofsgebäude zu kaufen und infolgedessen eine Attraktivitätssteigerung herbeizuführen“, sagte Jung weiter.

Deshalb sei es notwendig, dass alle politischen Kräfte vom „Jugendgemeinderat, Gemeinderat und Oberbürgermeister bis zum Bundestagsabgeordneten“, die sich für eine bessere Bahn engagierten, weiter gemeinsam an den aufgeführten Fragestellungen arbeiteten. Trotz massiver Proteste gegenüber der grün-schwarzen Landesregierung sei es in der Region Karlsruhe und ebenso in Pforzheim/Enzkreis in den vergangenen Monaten nicht gelungen, die Pünktlichkeit der Nahverkehrszüge zu verbessern und Ausfälle vor allem im Pendlerverkehr zu vermeiden. „2020 blüht uns nun mit der kompletten Sanierungssperrung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart und dem Nadelöhr zwischen Bruchsal-Bretten-Mühlacker-Vaihingen ein neues Verkehrschaos nicht nur wegen permanent geschlossenen Bahnübergängen. Wenn auf der Strecke nur ein ICE oder Güterzug nachts liegen bleibt, kommt der Nahverkehr komplett zum Erliegen“, betonte Jung.

Der liberale Bundestagsabgeordnete hatte im Vorfeld mehrfach für eine längere und pendlerfreundliche Sanierung im laufenden Betrieb plädiert hatte, was aber von der Deutschen Bahn verworfen wurde. In Deutschland gibt es rund 5700 Bahnhöfe. Die Bundestagsfraktion der Freien Demokraten setzt sich für regelmäßige Investitionen in die bauliche Infrastruktur der Bahn sowie eine Trennung von Netz und Betrieb ein.

JUNG: Es droht ein Verkehrs-Gau

Landfunker und bnn.de / Badische Neueste Nachrichten berichten über die Sanierung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart durch die Deutsche Bahn. FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung hatte schon frühzeitig eine andere Systematik bei der Sanierung vorgeschlagen, um ein Verkehrschaos zu verhindern, was nun bevorsteht. Außer Jung und dem Gondelsheimer Bürgermeister und SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Markus Rupp hatte in den vergangenen Wochen niemand auf die Probleme für den Landkreis Karlsruhe und die Region Karlsruhe aufmerksam gemacht. Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hielt es auch nicht für nötig, Bürgermeister Rupp auf zahlreiche Briefe zu antworten. Seine permanente PR-Arbeit ist dem Minister offenbar wichtiger als die Lösung konkreter Probleme vor Ort. Dabei unterscheidet er sich von Christian Jung und Markus Rupp.
https://landfunker.de/landkreis-sanierung-der-schnellfahrstrecke-mannheim-stuttgart/

Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs muss bei nächster Eisenbahn-Generalsanierung kommen

„Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs muss bei nächster Eisenbahn-Generalsanierung kommen“
FDP-Bundestagskandidat Christian Jung besuchte Gondelsheim / Austausch mit Bürgermeister Markus Rupp

Bürgermeister Markus Rupp und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (l.) waren zusammen in Gondelsheim unterwegs. Beide wollen rasch den bisherigen Bahnübergang durch einen unterirdischen Kreisel ersetzen. (Foto: SO)

Gondelsheim. Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) kam zu einem Informationsbesuch vor kurzem auch nach Gondelsheim. Im Gespräch mit Bürgermeister und SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Markus Rupp ging es um die Entwicklung der Gemeinde, den Lärmschutz an der B35 und die Ansiedlung von neuem Gewerbe. Besonderes Augenmerk hatte Jung, der auf Infrastruktur- und Verkehrsplanung spezialisiert ist, zusammen mit Bürgermeister Rupp auch für den Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs, der durch einen unterirdischen Kreisel ersetzt werden soll. Wegfall des Gondelsheimer Bahnübergangs muss bei nächster Eisenbahn-Generalsanierung kommen weiterlesen

Freie Demokraten begrüßen plötzliche Flexibilität bei Schnellverbindung Bretten-Bruchsal-Heidelberg

FDP-Regionalverbandsmitglied und Bundestagskandidat Dr. Christian Jung freut sich, dass die Forderungen der Freien Demokraten nach einer umstiegsfreien Zug-Schnellverbindung zwischen Bretten, Bruchsal und Heidelberg nun doch umgesetzt werden.

Bretten/Bruchsal. Die Freien Demokraten in der Region und vor allem in Bretten freuen sich, dass es nach dem Wegfall des bisherigen Regionalexpress Stuttgart-Heidelberg mit Halten in Bretten und Bruchsal ab 2019 für drei Jahre zwischen Bretten, Bruchsal und Heidelberg eine zusätzliche stündliche Zug-Schnellverbindung gibt. Dies hatte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel in der vergangenen Woche mitgeteilt. „Damit wurden unsere zwei Jahre alten Forderungen nach einer solchen schnellen Eilzug-Verbindung vor allem zum Wohle der Pendler umgesetzt. Ich freue mich über die plötzliche Flexibilität bei diesem Thema, die offenbar durch den großen öffentlichen Druck von vielen Beteiligten möglich geworden ist“, sagte Regionalverbandsmitglied und FDP-Bundestagskandidat Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) am Dienstag. Es gelte nun aber auch, die Züge und Abfahrtszeiten ab 2019 im Bahnhof Bruchsal so zu planen, dass ein Umstieg von Bretten nach Heidelberg und umgekehrt bei nicht direkt verkehrenden Zügen auf dem gleichen Gleis (z.B. Gleise 4/5) möglich sei. „Dies ist eine reine Koordinationsaufgabe, auf die wir aber mit Nachdruck und im Interesse der Pendler bestehen werden“, sagte Jung weiter.

 

Freie Demokraten fordern umfassenden Bahn-Lärmschutz im gesamten Landkreis Karlsruhe

Messaktionen der FDP in Graben-Neudorf, Bruchsal und Bretten: „Vor weiteren Planungen für Güterzugtrassen muss zuerst der Lärmschutz beachtet werden.“

Bahnlärm Bruchsal 27052015kDie Freien Demokraten FDP setzen sich im Landkreis Karlsruhe auf allen Bahnstrecken mit Güterzugverkehr für einen umfassenden Lärmschutz ein. Dieser wird von der FDP vor den weiteren Planungen zum Ausbau der Güterzugstrecken wie zwischen Graben-Neudorf und Karlsruhe eingefordert. Unser Bild zeigt FDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller (Mitte/Wahlkreis Bretten) zusammen mit Simon Ohlig (links/Zweitkandidat Wahlkreis Bretten) und Dr. Christian Jung (rechts/Zweitkandidat Wahlkreis Bruchsal) in einem Bruchsaler Wohngebiet. (Foto: HZ)

Die Freien Demokraten FDP setzen sich im gesamten Landkreis Karlsruhe für einen umfassenden Lärmschutz rund um die Bahnstrecken mit Güterzuganteil ein. „Alleine auf der Rheinschiene soll es bis 2025 einen Anstieg auf über 300 bis zu 700 Meter lange Güterzüge mit bis zum 100 km/h Geschwindigkeit pro Tag geben. Deshalb will das Bundesverkehrsministerium auch die Strecke zwischen Philippsburg-Molzau – Graben-Neudorf – Karlsruhe sowie Karlsruhe – Durmersheim durch den Landkreis ausbauen“, sagte Dr. Christian Jung (Bruchsal) bei einer Messaktion der FDP zum Bahnlärm in Graben-Neudorf, Bruchsal und Bretten. Jung ist Mitglied der FDP/GfK-Fraktion in der Versammlung des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein und FDP-Zweitkandidat für die Landtagswahl 2016 im Wahlkreis Bruchsal. Freie Demokraten fordern umfassenden Bahn-Lärmschutz im gesamten Landkreis Karlsruhe weiterlesen