Freie Demokraten setzen sich weiter für Musikakademie in Kürnbach ein

Kürnbach1kZusammen mit dem Kürnbacher Bürgermeister Karl-Heinz Hauser (2.v.r.) setzen sich die FDP-Politiker Simon Ohlig (v.l.), Carolin Holzmüller und Heiko Zahn (r.) weiter für die Musikakademie in Kürnbach ein. (Foto: Jung)

Sehr hohen Millionenzuschuss für Neubau in Plochingen halten regionale FDP-Politiker „zurzeit für nicht machbar“

Kürnbach/Bretten. „Nach vielen Gesprächen in den vergangenen Tagen gehen wir davon aus, dass der Blasmusikverband Baden-Württemberg für den Neubau eines Musikzentrums in Plochingen einen sehr hohen Millionenbetrag an Landeszuschüssen benötigt“, sagte der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten FDP Karlsruhe-Land Heiko Zahn. Die FDP in der Region Karlsruhe werde sich weiterhin für die bisherige Musikakademie in Kürnbach einsetzen, „die nach 47 Jahren nicht mit Landeszuschüssen liquidiert werden“ dürfe. „Wir haben weiterhin erhebliche Zweifel, dass es nicht schon vorher Zusagen für Fördermittel gegeben hat, um ein neues Musikzentrum in Plochingen zu errichten“, ergänzte FDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten). Der baden-württembergische Blasmusikverband müsse deshalb von der geplanten Schließung der Einrichtung zum 31. März 2016 absehen.

Die Freien Demokraten waren misstrauisch geworden, als nach einem Vor-Ort-Termin mit Bürgermeister Karl-Heinz Hauser in Kürnbach und dem Einsatz für die Erhaltung der Kürnbacher Musikakademie „massive, obszöne und orthografisch problematische Beschimpfungen“ von Blasmusik-Funktionären aus dem Zollern-Alb-Kreis auf der Facebook-Seite der Brettener FDP eingegangen waren. „Als sich dann sonst in unserer Region (Beispiel „Regionalexpress“) wenig oder gar nicht engagierte Landtagsabgeordnete der Grünen zu Wort meldeten und den Einsatz der FDP für Kürnbach kritisierten, haben wir weiter recherchiert, da wir offenbar in ein Wespennest gestochen haben“, betont FDP-Landtagszweitkandidat Simon Ohlig (Kraichtal). Freie Demokraten setzen sich weiter für Musikakademie in Kürnbach ein weiterlesen

Weinlese mit Carolin Holzmüller und Michael Theurer

Wein2kIm Rahmen der Weinlese konnte FDP-Landtagskandidatin und Winzerin Carolin Holzmüller am 28.9.2015 den baden-württembergischen FDP-Landesvorsitzenden Michael Theurer MdEP in ihrer Heimatgemeinde Weingarten (Baden) begrüßen. Von den Weinbergen aus hatten beide – sowie weitere Parteifreunde rund um Landtags-Zweitkandidaten Simon Ohlig – einen fantastischen Blick über den Wahlkreis 30 Bretten, indem Carolin Holzmüller für die Freien Demokraten bei der Landtagswahl am 13. März 2016 ins Rennen geht. Themen des Treffens waren natürlich die zu erwartende sehr gute Qualität des diesjährigen Weins durch den Jahrhundertsommer, die Situation der regionalen Winzer sowie die Forderung der FDP nach einer rechtsstaatlichen und geordnet-organisierten Aufnahme von Flüchtlingen und Asylsuchenden.

1800 freundliche und sympathische Menschen für eine 2. Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth

Brücke7Am Sonntag fand die zweite Demonstration für eine bessere Verkehrsinfrastruktur in der Region Karlsruhe statt. Daran nahm von Seiten der Freien Demokraten FDP Karlsruhe-Land unter anderem FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) teil. Ihre Botschaft an die (noch amtierende) grün-rote Landesregierung:

“Engagieren Sie sich endlich gegen das Verkehrschaos in und rund um Karlsruhe! Verhindern und bremsen Sie nicht bei der Planfeststellung und dem Bau der 2. Rheinbrücke, die wir dringend benötigen! Sorgen Sie mit für eine moderne Infrastruktur!”

Brücke2Mit dabei waren aus Reihen der regionalen FDP auch FDP-Landtagszweitkandidat Simon Ohlig (Wahlkreis Bretten) und FDP-Regionalversammlungs-Fraktionsvorsitzender Manfred Will. Bei der Demonstration trafen die FDP-Politiker auch auf die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2016, Julia Klöckner. Unter den Demo-Teilnehmern waren auch Freunde des FDP-Kreisverbandes Germersheim.

Freie Demokraten: Kürnbacher Musikakademie hat sich bewährt

FDP gegen Landeszuschüsse für Neubau der Musikakademie in Plochingen / Bei Aufgabe des Standortes in Kürnbach muss das Land der Kommune gleichwertigen Nutzungsersatz garantieren

Kürnbach2kDie Freien Demokraten FDP im Landkreis Karlsruhe setzen sich zusammen mit Bürgermeister Karl-Heinz Hauser für den Erhalt der Kürnbacher Musikakademie ein. Die FDP fordert eine Streichung von Landeszuschüssen für einen Akademie-Neubau des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg in Plochingen. Das Foto zeigt von links: Zweitkandidat Simon Ohlig, FDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten), Bürgermeister Karl-Heinz Hauser und FDP-Kreisvorsitzenden Heiko Zahn. (Foto: Jung)

Kürnbach/Landkreis Karlsruhe. „Mir blutet das Herz, dass die Musikakademie in Kürnbach aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen aufgegeben werden soll“, sagte FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn bei einem Vor-Ort-Termin der Freien Demokraten mit Bürgermeister Karl-Heinz Hauser in Kürnbach. Mit dabei waren auch FDP-Landtagskandidatin und Gemeinderätin Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten), ihr Zweitkandidat Simon Ohlig und FDP-Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung (Bruchsal). Bei dem intensiven Gespräch machte der Bürgermeister deutlich, dass der Blasmusikverband Baden-Württemberg die Akademie zum 31. März 2016 schließen wolle.

„Die Gemeinde Kürnbach hat 1968 mit einem Schenkungsvertrag das ehemalige Schulhaus mit einem insgesamt 25,69 ar großen Grundstück an den damaligen „Deutschen Volksmusiker Bund e.V.“ geschenkt – mit der Zielsetzung eine Bundesmusikschule einzurichten. Der Blasmusikverband hat das Gebäude dann später übernommen, 1980 erfolgte die Wiedereröffnung und 1990 die umfassende Erweiterung mit Internatsbau mit Küche, Speisesaal und Konzertsaal“, sagte Karl-Heinz Hauser.

Kürnbach1kFDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller stellte fest, dass die Erweiterung der Musikakademie in Kürnbach 1989/1990 nur mit erheblichen Landeszuschüssen und somit Steuergeldern betrieben worden sei. „Der Standort Kürnbach muss erhalten bleiben. Es gibt keinen ersichtlichen Grund außer offenbar persönlichen Motiven von einigen Funktionären des Blasmusikverbandes, Kürnbach aufzugeben und einen millionenschweren Neubau ebenfalls mit Landeszuschüssen in Plochingen zu errichten“, sagte Holzmüller nach den detailreichen Informationen des Bürgermeisters. „Die ganze Angelegenheit hat schon ein Geschmäckle. Deshalb fordern wir eine vorläufige Zuschussstreichung des Landes für den geplanten Neubau in Plochingen, bevor die Angelegenheit zum absoluten Nachteil von Kürnbach und der Gemeinde nicht geklärt ist“, betonte Holzmüller. Das Land Baden-Württemberg müsse bei einem Neubau in Plochingen der kleinen Gemeinde Kürnbach mit seinen knapp 2250 Einwohnern gleichwertigen Ersatz für die Nutzung bieten und dabei ebenso den Landkreis Karlsruhe einbinden. Freie Demokraten: Kürnbacher Musikakademie hat sich bewährt weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial