Freie Demokraten blicken zurück und mit Aufwind in die Zukunft

FDP-Kreisverband Karlsruhe-Land feierte 70. Jubiläum / Karin Gillardon neues Ehrenmitglied

Feier21kZum neuen Ehrenmitglied der Freien Demokraten Karlsruhe-Land wurde die Brettener Stadträtin Karin Gillardon ernannt. Das Foto zeigt sie zusammen mit FDP-Kreisvorsitzenden Heiko Zahn (r.) und dem Landtagsabgeordneten der Freien Demokraten Jochen Haußmann. (Fotos: Christian Jung)

Bretten/Walzbachtal. Die Freien Demokraten spüren zurzeit auch in der Region „großen Aufwind“. „Durch zahlreiche Gespräche und den direkten Kontakt mit den Menschen merken wir jeden Tag, wie sehr die FDP als liberale und rechtsstaatliche Kraft in Politik und Gesellschaft gebraucht wird“, sagte FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn bei der 70-Jahr-Feier des Kreisverbandes Karlsruhe-Land Ende November 2015 in Walzbachtal-Wössingen. Dies werde auch immer mehr durch Umfragen deutlich. Als Festredner konnte er den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Jochen Haußmann MdL, sowie unter anderem die FDP-Landtagskandidaten Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten) und Prof. Dr. Jürgen Wacker (Wahlkreis Bruchsal) begrüßen.

Feier5kNach dem Zweiten Weltkrieg gründeten 1945 in den früheren Landkreisen Karlsruhe und Bruchsal bis Ende Dezember engagierte liberale Bürger eine neue Partei, die ab dem Dreikönigstreffen am 6. Januar 1946 im gesamten Bundesland Württemberg-Baden unter dem Namen „Demokratische Volkspartei“ (DVP) firmierte, die später dann in Freie Demokraten FDP/DVP im Südwesten umbenannt wurde. Heiko Zahn stellte heraus, wie die FDP sich dann auch organisatorisch aufbaute, aber immer auch Höhen und Tiefen wie zuletzt bei der Bundestagwahl 2013 erlebte.

Mit viel Engagement gelte es liberale Werte zu verteidigen. „Dies gilt insbesondere für die Auseinandersetzung mit rechtspopulistischen Parteien und einigen ihrer ins Extreme tauchenden Protagonisten“, sagte Heiko Zahn weiter. Aktuell kämpften die Freien Demokraten im Landkreis für eine Lösung der Verkehrsprobleme in und rund um Karlsruhe und für den Bau einer Zweiten Rheinbrücke. „Auch der Erhalt der Musikakademie in Kürnbach ist uns ein besonderes Anliegen. Auch hier kämpfen wir um eine Lösung“, betonte Zahn. Deutlich wurde er bei der Auseinandersetzung mit den jüngsten Terroranschlägen, die insgesamt die „Freiheit“ gefährdeten. „Müssen wir zulassen, dass unsere Kinder und Enkelkinder beim Reisen durch Europa wieder an jeder Grenze ihren Ausweis zeigen müssen? Müssen wir zulassen, dass wir nicht mehr wie überall entspannt in einem Café sitzen können ohne Angst haben zu müssen, einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen? – Wir müssen das nicht zulassen! Wir dürfen uns diesem Terror nicht unterwerfen und wir müssen unsere Freiheit in Europa verteidigen“, sagte Zahn unter großen Beifall. Freie Demokraten blicken zurück und mit Aufwind in die Zukunft weiterlesen

Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten

Ettlingen1Dr. Christian Jung stellte Positionen der FDP bei einer Veranstaltung des Ettlinger Gesamtelternbeirats vor / Stärkeren Einsatz für duale Ausbildung und Berufliche Schulen gefordert

In den Gremien des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein kümmert sich Dr. Christian Jung für die Freien Demokraten FDP sonst meist um Fachthemen wie „Windenergieplanung“ oder „Güterzugstrecken“. Bei einer Podiumsdiskussion mit den bildungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen vertrat der 37-jährige Studiendirektor und FDP-Zweitkandidat im Wahlkreis Bruchsal Mitte November 2015 seine Partei bei einem Abend über die aktuelle baden-württembergische Bildungspolitik. Mit dabei war auch FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) und Mitglieder der FDP-Ortsverbände Ettlingen und Karlsbad/Marxzell.

Ettlingen2

Im Gegensatz zu Georg Wacker (CDU), Sandra Boser (Grüne) und Dr. Stefan Fulst-Blei (SPD) betonte Jung nicht die Defizite und Versäumnisse des jeweiligen politischen Gegners, sondern sprach grundsätzlich zur Bildungspolitik in Baden-Württemberg und Deutschland. „Wir führen viel zu große ideologische Debatten um Schulstrukturen. Dabei werden meiner Meinung nach nicht nur über die Schaffung von Qualität in der Bildung und das Wohl von Kindern und Jugendlichen viel zu wenig diskutiert“, sagte Jung.

Die Lebenschancen jedes einzelnen Kindes müssten optimal ausgestaltet werden, um ihm ein glückliches und erfolgreiches Leben zu ermöglichen. Schule und Ausbildung seien der Schlüssel dazu. „Dieses Ziel haben wir Freien Demokraten für jeden individuell. Gemeinsames Ziel aller Bildungspolitik muss aber auch sein, den Wirtschaftsstandort und Wohlstand Baden-Württembergs und der Region Karlsruhe zu sichern. Dies muss ein Ziel für die Gesellschaft als Ganzes sein.“ Freie Demokraten: Qualität statt ideologische Schuldebatten weiterlesen

Hambrücken: FDP-Landtagskandidat Prof. Jürgen Wacker besucht das BNA-Schulungszentrum

Kontakt zum Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (BNA) hatte der FDP-Landtagskandidat, Prof. Dr. med. Jürgen Wacker (Wahlkreis Bruchsal), Chefarzt in der Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal, erstmals anlässlich des Bürgerempfangs der baden-württembergischen FDP/DVP-Landtagsfraktion in Bruchsal.

Tiere10kVon links nach rechts: Zweitkandidat Dr. Christian Jung, FDP, Bürgermeister Thomas Ackermann, Herbert Geitner, VDW, FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker, Jürgen Hirt, BNA, Dr. Gisela von Hegel, BNA, Lorenz Haut, BNA und Willi Debatin.

Der BNA arbeitet konstruktiv mit der FDP/DVP-Landtagsfraktion zusammen und steht sowohl mit dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Ulrich Rülke als auch mit dem tierschutzpolitischen Sprecher Dr. Friedrich Bullinger regelmäßig zu Fragen des Tier- und Artenschutzes in Kontakt. Die Freien Demokraten haben mehrere parlamentarische Initiativen zum Thema auf den Weg gebracht.

Gemeinsam mit dem Landtagskandidaten besuchte auch der FDP-Landtagszweitkandidat und Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung, das BNA-Schulungszentrum. Auch Thomas Ackermann (CDU), Bürgermeister von Hambrücken, sowie Herbert Geitner, Landesvorsitzender des Verbandes deutscher Waldvogelpfleger und Vogelschützer, nahmen an der Veranstaltung teil. Bei seiner Begrüßung machte der BNA-Geschäftsführer Lorenz Haut keinen Hehl daraus, dass sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene dringend eine liberale Partei gebraucht werde, die bei ihrer Politik statt Verboten und gesetzlicher Bevormundung immer zuerst Aufklärung, Sachkunde und Freiwilligkeit ins Auge fasse. Hambrücken: FDP-Landtagskandidat Prof. Jürgen Wacker besucht das BNA-Schulungszentrum weiterlesen

Fischereitag 2015 in Linkenheim-Hochstetten: Mehrfaches Lob für Engagement der Freien Demokraten

Fischer4kGroßes Lob gab es mehrfach für das Engagement der Freien Demokraten FDP und die bisherige Arbeit der FDP/DVP-Landtagsfraktion in Fragen des Fischerei- und Anglerwesens beim „Politischen Fischereitag Hardt 2015“ des Anglervereins Linkenheim vor über 120 Besuchern in Linkenheim-Hochstetten im November 2015. Daran nahmen von Seiten der Freien Demokraten die FDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller (Wahlkreis Bretten), FDP-Regionalversammlungsmitglied Dr. Christian Jung (Zweitkandidat Wahlkreis Bruchsal) sowie die Ortsvorsitzende Dr. Susanne Kaufmann (Linkenheim-Hochstetten) teil.

In Diskussionsrunden kamen Vertreter von verschiedenen Parteien zu Wort. Carolin Holzmüller stellte klar, dass die FDP sich für ein „wirksames Kormoranmanagement“ auch in der Region Karlsruhe einsetze. Es dürfe nicht sein, „dass bei Vogelschutz und Fischartenschutz mit zweierlei Maß gemessen wird. Der Kormoran nimmt keine Rücksicht darauf, welche Fische auf der roten Liste stehen und welche nicht.“ Die fachliche Empfehlung der Fischereiforschungsstelle Langenargen, den Kormoranbestand wieder auf das Niveau von Mitte der 1990er-Jahre einzuregulieren, sei ein Ziel um sowohl Natur- und Tierschutz als auch Fischerei möglich zu machen. Fischereitag 2015 in Linkenheim-Hochstetten: Mehrfaches Lob für Engagement der Freien Demokraten weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial