Landkreis-FDP sieht in Ausschussbesetzung wichtige Weichenstellung

Auch künftig stehen die regionalen Infrastruktur- und Verkehrsthemen im Fokus der Arbeit


Dr. Christian Jung wird Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages. Mit ihm als Kandidat schafften es die Freien Demokraten drittstärkste Partei im Wahlkreis Karlsruhe-Land zu werden. (Foto: TJ)

Landkreis Karlsruhe.
Dr. Christian Jung, FDP-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Karlsruhe-Land, wird ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. „Für die Region Karlsruhe ist dies eine sehr gute Nachricht“ betont Heiko Zahn, Vorsitzender des Kreisverbandes der Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe.

„Mit Sorge betrachten wir die wachsenden Verkehrsprobleme und die Vernachlässigung der Verkehrsplanung in der Region Karlsruhe. Einige politische Entscheidungsträger wollen ganz offensichtlich die Zukunft abschaffen. Mit dem ausgewiesenen Verkehrs- und Infrastrukturpolitiker Christian Jung sitzt jetzt der richtige Mann an der richtigen Stelle“ stellt Heiko Zahn fest. Am 17. Januar hatte der Deutsche Bundestag seine 23 Fachausschüsse in seiner Plenarsitzung eingesetzt. Damit ist der Bundestag rund 16 Wochen nach der Wahl endlich arbeitsfähig.

In seinem „Wunschausschuss“ will Christian Jung „das Beste für die Region Karlsruhe erreichen“. Die zweite Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth mit einem Anschluss an die B36 steht auf der Prioritätenliste ganz oben. Bereits in der Vergangenheit hatte sich der Regionalrat für eine moderne Verkehrsplanung und Infrastruktur eingesetzt. Als stellvertretendes Mitglied wird er zudem dem Parlamentsausschuss für Bildung und Forschung angehören.

Auch vor Ort wollen sich die Freien Demokraten weiter mit Verkehrsthemen beschäftigen. „Dazu wollen wir bis zur Kommunalwahl im nächsten Jahr aktiv um Menschen werben, die gemeinsam mit uns eine zukunftsfähige Region gestalten und bei den lokalen Themen mitbestimmen wollen“ bekräftigt Heiko Zahn.

Hintergrund: Die Arbeit des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur betrifft fast alle Menschen in Deutschland. Dabei geht es nicht nur um die, die sich täglich auf Straßen oder Schienen bewegen, sondern auch um die Menschen, die Daten und Informationen über das Internet austauschen. Damit gehört der Ausschuss zu den wichtigsten aller 23 Fachausschüsse. Hier werden Gesetzentwürfe fachlich vorbereitet und beraten, bevor der Bundestag darüber abstimmt.