Archiv der Kategorie: Zweite Rheinbrücke

Nicole Büttner-Thiel will Europa liberal gestalten

Freie Demokraten FDP – Kreisverband Karlsruhe-Land

Pressemitteilung vom 27. Februar 2018

www.fdp-karlsruhe-land.de

 

Nicole Büttner-Thiel will Europa liberal gestalten

 

Die 32-jährige Nicole Büttner-Thiel aus Karlsbad-Langensteinbach wurde als Europakandidatin der Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe nominiert. Ihre Schwerpunkte sind Unternehmertum, Digitalisierung und Innovationen.

Die 32-jährige Nicole Büttner-Thiel aus Karlsbad-Langensteinbach wurde als Europakandidatin der Freien Demokraten Karlsruhe-Land nominiert. (Foto: Privat)

 

Landkreis Karlsruhe/Bretten: Nicole Büttner-Thiel aus Karlsbad-Langensteinbach kandidiert bei der Europawahl 2019 für einen Sitz im Europäischen Parlament. Damit haben die Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe frühzeitig ihr europapolitisches Profil geschärft. Im Rahmen einer Parteiveranstaltung in Bretten wurde die Unternehmerin offiziell nominiert.

„Wir müssen Lust auf Europa machen“ hob Nicole Büttner-Thiel in ihrer Vorstellungsrede hervor. Europa muss wieder zu einem Kontinent der Chancen gemacht werden. Besonders im Vordergrund stehen dabei ihre Schwerpunktthemen wie Unternehmertum, Digitalisierung und Innovationen. Genauso wie der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung fordert auch Nicole Büttner-Thiel den schnellen Bau der zweiten Rheinbrücke bei Karlsruhe.

„Wenn sie an die Europäische Union denken, dann sehen viele Menschen nicht nur das historische Einigungsprojekt und den großen Binnenmarkt, sondern auch auswuchernde Bürokratie“ sagte die liberale Europakandidatin. Die oft ergebnisarmen Krisengipfel, wie zum Beispiel zur Flüchtlingsfrage oder zur Eurostabilisierung, das Hin- und Herschieben von Verantwortung und unsinnige Verbote schmälern die Erfolge der europäischen Einigung. „Wir Freien Demokraten setzen uns für ein starkes Europa dort ein, wo ein Zusammenwirken Mehrwerte schafft“. Für die Volkswirtin muss daher im Zentrum der Debatte um die Zukunft Europas, auch eine klare Abgrenzung der Zuständigkeiten zwischen der EU und ihren Mitgliedsstaaten stehen.

Ohne Zweifel ist Nicole Büttner-Thiel vom europäischen Gedanken überzeugt und will sich für Europa einsetzen. „Europa ist ein großartiges Projekt und unsere Zukunft“ unterstrich sie am Ende ihrer Vorstellung. Eine Landesdelegiertenkonferenz der Freien Demokraten entscheidet voraussichtlich Ende 2018 über den Listenplatz zur Europawahl.

 

Zur Person: Nicole Büttner-Thiel wurde 1985 in Ludwigshafen a. Rh. geboren und ist seit über 12 Jahren bei den Freien Demokraten aktiv. Nach dem VWL-Studium in St. Gallen, Stockholm und Stanford war sie im Finanzsektor tätig und arbeitet heute als Unternehmerin im Bereich Datenanalysen und künstliche Intelligenz. Seit 2017 gehört sie dem Landesvorstand der FDP Baden-Württemberg an und ist Vorsitzende des Landesfachausschusses Wirtschaft. Sie ist stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP Karlsruhe-Land. Daneben engagiert sich Nicole Büttner-Thiel bei den Liberalen Frauen und ist Gründungsmitglied des EttlingerFORUMs e.V.

Politischer Aschermittwoch der FDP in Bretten

Gastredner Steffen Weiß liefert Hintergründe zur Sanierung der Rheinbrücke Maxau und zum aktuellen Stand bei den Planungen der zweiten Flussquerung

Sprachen sich für eine bessere Verkehrs-Infrastruktur in der Region Karlsruhe aus (v.l.:): FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn, Steffen Weiß (Vorsitzender des Aktionsbündnisses „Zweite Rheinbrücke“) und FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land). (Foto: AS)

Landkreis Karlsruhe / Bretten: Seit über drei Jahrzehnten ist das Aschermittwochs-Treffen eine feste Institution der Freien Demokraten im Landkreis Karlsruhe. Beim traditionellen Heringsessen der Liberalen nahm der Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung, Mitglied im Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, vor allem die Verkehrsprojekte in der Technologieregion Karlsruhe ins Visier.

An erster Stelle steht hier die Zweite Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth. Unverständnis äußerte Jung bei der Veranstaltung gegenüber der Haltung des Karlsruher Oberbürgermeisters Dr. Frank Mentrup (SPD), der sich aufgrund politischer Abhängigkeiten gegen den Bau der Brücke stellt. „Solche Infrastrukturbremser schaden der Zukunftsfähigkeit unserer Region und kosten Arbeitsplätze. Die Bürgerinnen und Bürger der Fächerstadt sollten dies bei der Abstimmung über das nächste Karlsruher Stadtoberhaupt berücksichtigen“, unterstrich Jung.

Die Freien Demokraten auf beiden Rheinseiten unterstützen den Bau des wichtigsten Infrastrukturprojektes der Region mit Anschluss an die Bundesstraße B36 bereits seit vielen Jahren. Politischer Aschermittwoch der FDP in Bretten weiterlesen

Traditionelles Heringsessen an Aschermittwoch – der Kreisverband lädt ein

Schon seit über drei Jahrzehnten ist das Aschermittwochstreffen eine feste Institution unseres Kreisverbandes.

Auch in diesem Jahr setzen wir die Tradition fort:
am Mittwoch, den 14.02.2018 um 18:00 Uhr, in der Gaststätte „M23“, Melanchthonstr. 23, 75015 Bretten
(in der Fußgängerzone)

Kreisvorsitzender Heiko Zahn, Dr. Steffen Weiß, Vorsitzender des Bündnisses Zweite Rheinbrücke e.V., Dr. Chrisitan Jung, MdB (v.l.n.r.) Im Hintergrund die Rheinbrücke von Maxu nach Wörth (Bild: SZ)

Als Redner begrüßen wir
Dr. Steffen Weiß, Vorsitzender des   „Aktionsbündnisses Zweite Rheinbrücke e.V.“

Wir erhalten  Einblick und alle Hintergründe zur Sanierung der aktuellen Brücke, zum Stand der Planungen der zweiten Brücke, und über die Widerstände gegen das Projekt auf beiden Seiten des Rheins.

Einen Einführungsimpuls zu den aktuellen Infrastrukturprojekten im Landkreis  hören wir von Dr. Christian Jung MdB, Mitglied des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Infrastruktur: Freie Demokraten setzen sich weiter massiv für Zweite Rheinbrücke ein

Christian Jung, Mario Brandenburg, Judith Skudelny und Steffen Weiß (v.l.n.r.) am Rhein

Karlsruhe/Wörth. Die Freien Demokraten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz setzen sich weiter massiv für den raschen Bau der Zweiten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth ein. „Die Brücke muss und wird kommen. Die überwiegende Mehrheit der Menschen in Baden und der Pfalz unterstützen den Bau der Zweiten Rheinbrücke“, sagte der Vorsitzende des „Aktionsbündnisses Zweite Rheinbrücke“ Steffen Weiß Ende April 2017 bei einem Treffen mit der baden-württembergischen FDP-Generalsekretärin und Bundestagskandidatin Judith Skudelny (Stuttgart) in Wörth. Daran nahmen auch die beiden FDP-Bundestagskandidaten Mario Brandenburg (Germersheim) und Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) teil. Die Freien Demokraten auf beiden Rheinseiten unterstützen den Bau der für die gesamte Region wichtigen Brücke seit vielen Jahren. Diese soll auf badischer Seite an die B36 angeschlossen werden und ist ein wichtiger Mosaikstein für eine moderne Verkehrsinfrastruktur, die unnötige Staus vermeidet.