Archiv der Kategorie: Rheinstetten

FDP-Ortsverband Rheinstetten wählt neuen Vorsitzenden

Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Ortsverband Rheinstetten wählten die  Mitglieder den 56-jährigen Unternehmer Christian Welke zum neuen Vorsitzenden. Der bisherige Schatzmeister übernimmt damit das Amt von Dr. Hans-Jörg Becker, der auch viele Jahre für die FDP im Kreisrat tätig war, und nun altersbedingt nicht mehr für den Vorsitz kandidieren wollte.
Dr. Becker wird den neu gewählten  Vorstand als stellvertretender Vorsitzender weiter unterstützen.  Dr. Karl-Jürgen Sabban wurde neu in das Amt des Schatzmeisters gewählt.

Schatzmeister Dr. Sabban, Vorsitzender Christian Welke, stellvertretender Vorsitzender Dr. Becker, Kreisvorsitzender Heiko Zahn (v.l.n.r)

Welke sagte  nach seiner Wahl “Wir werden zunächst in Ruhe ein Konzept entwickeln, wie wir die FDP in Rheinstetten aufstellen wollen.  Ziel muss es sein, neue Mitglieder hinzuzugewinnen und die lokalen politischen Themen  vernünftig zu besprechen”.
Der bei der Versammlung ebenfalls anwesende Kreisvorsitzende Heiko Zahn gratulierte dem neuen Vorstand: “Ich  freue mich sehr, dass wir in  Rheinstetten mit Herrn Welke einen Vorsitzenden haben, der die Dinge anpacken will und den Ortsverband für die Kommunalwahl aufstellen wird. Ich bedanke mich sehr herzlich bei Dr. Becker für die langjährige hervorragende Arbeit  für die FDP in Rheinstetten”.

Besuch der Messe “Inventa – Inspiration für mein Zuhause” und der Messe “RendezVino”

Am 10.03. besuchte  Bundestagskandidat Chrisitian Jung, zusammen mit weiteren Mitgliedern seines Wahlkampfteams, die beiden Verbraucherausstellungen in den Messehallen in Rheinstetten.

Inventa6k

In vielen Gesprächen, auch mit Ausstellern und Bürgern aus der Region Karlsruhe und seinem Wahlkreis, hat er deutlich gemacht, dass die Freien Demokraten die #Grunderwerbssteuer bis zu einem Kaufbetrag von 500.000 € streichen wollen. Für junge Menschen und vor allem Familien ist es sonst nur schwer möglich, eine eigene Immobilie zu erwerben und Vermögen für das Alter zu schaffen. “Gleichzeitig wundere ich mich, dass die grüne Landesbauordnung in Baden-Württemberg mit vielen teuren, unnötigen und zwanghaften Vorschriften, wie beispielsweise Begrünungen, nicht von der CDU optimiert worden ist, wie dies 2016 vor der Landtagswahl angekündigt wurde”, so Jung an einem der zahlreichen Messestände. Denn diese vorgeschriebenen Maßnahmen (u.a. auch vorgeschriebene Fahrradstellplätze) kosten schnell 25.000 bis 40.000 € beim Hauskauf zusätzlich und müssen in der Regel durch Eigenkapital aufgebracht werden. “Ohne Grunderwerbsteuer und grüne Bauvorschriften könnten somit 2-3 Küchen angeschafft werden”, so Jung weiter “nur um hier mal einen Vergleich zu haben”. Diese Mittel fehlen dann auch bei der Einrichtung der Immobilie. Ideen, wie man die gesparte Grunderwerbsteuer verwendenden könnte, gab es auf der Inventa jedenfalls viele.

Inventa7k

 

Inventa1k

#fdp #karlsruhe #rheinstetten

Auch bei Fleischern und LKW-Fahrern (!) fehlen qualifizierte Fachkräfte

12798928_590071191143956_4894149624159815399_nBeim Besuch bei den Edeka-Fleischwerken konnte der Ortsverband der Freien Demokraten Rheinstetten vor kurzem gemeinsam mit FDP-Landtagskandidatin Nicole Büttner-Thiel (Wahlkreis Ettlingen) einen umfassenden Einblick in den Betrieb erhalten. Seit 2011 ist Edeka Südwestfleisch nun in Rheinstetten angesiedelt. Mittlerweile arbeiten dort über 1300 Menschen, etwa 120-130 davon aus Rheinstetten. Geschäftsführer Jürgen Mäder würde auch gerne mehr Menschen aus der Region einstellen, doch oft fehlt es an den qualifizierten Fachkräften. So gebe es gar nicht mehr genügend Fleischer, die für eine solche Tätigkeit zur Verfügung stünden.

Der Betrieb bildet gerne aus, hatte anfangs 30 Ausbildungsplätze angedacht, mittlerweile 47 Auszubildende im Betrieb und meint, wenn gute Auszubildende zu finden sind, wäre auch noch Luft nach oben. Aber dafür fehlten neben den Fleischern auch bei den LKW-Fahrern die Bewerber. Auch für die Integration von motivierten Flüchtlingen ist der Betrieb offen und bereits in ersten Gesprächen aktiv. Auch bei Fleischern und LKW-Fahrern (!) fehlen qualifizierte Fachkräfte weiterlesen