Archiv der Kategorie: Handwerk

100 Jahre Leicht

Große Feier 100 Jahre Leicht Gruppe in Karlsdorf-Neuthard (Landkreis Karlsruhe) am 4. Oktober 2019. Dabei freute sich FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung in einem Grußwort, dass die Zukunft dieses innovativen Unternehmens mit seinen vielfältigen Aktivitäten rund um den Fenster- und Hausbau auch in der kommenden Generation gesichert ist.

Die Aufgabe der Politik ist es für ihn, solche familiengeführten Handwerksunternehmen so gut wie möglich zu unterstützen und damit auch die Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern. Dazu gehört insbesondere der Abbau von unnötiger Bürokratie.

Besuch der Messe “Inventa – Inspiration für mein Zuhause” und der Messe “RendezVino”

Am 10.03. besuchte  Bundestagskandidat Chrisitian Jung, zusammen mit weiteren Mitgliedern seines Wahlkampfteams, die beiden Verbraucherausstellungen in den Messehallen in Rheinstetten.

Inventa6k

In vielen Gesprächen, auch mit Ausstellern und Bürgern aus der Region Karlsruhe und seinem Wahlkreis, hat er deutlich gemacht, dass die Freien Demokraten die #Grunderwerbssteuer bis zu einem Kaufbetrag von 500.000 € streichen wollen. Für junge Menschen und vor allem Familien ist es sonst nur schwer möglich, eine eigene Immobilie zu erwerben und Vermögen für das Alter zu schaffen. “Gleichzeitig wundere ich mich, dass die grüne Landesbauordnung in Baden-Württemberg mit vielen teuren, unnötigen und zwanghaften Vorschriften, wie beispielsweise Begrünungen, nicht von der CDU optimiert worden ist, wie dies 2016 vor der Landtagswahl angekündigt wurde”, so Jung an einem der zahlreichen Messestände. Denn diese vorgeschriebenen Maßnahmen (u.a. auch vorgeschriebene Fahrradstellplätze) kosten schnell 25.000 bis 40.000 € beim Hauskauf zusätzlich und müssen in der Regel durch Eigenkapital aufgebracht werden. “Ohne Grunderwerbsteuer und grüne Bauvorschriften könnten somit 2-3 Küchen angeschafft werden”, so Jung weiter “nur um hier mal einen Vergleich zu haben”. Diese Mittel fehlen dann auch bei der Einrichtung der Immobilie. Ideen, wie man die gesparte Grunderwerbsteuer verwendenden könnte, gab es auf der Inventa jedenfalls viele.

Inventa7k

 

Inventa1k

#fdp #karlsruhe #rheinstetten

Freie Demokraten wollen die duale Ausbildung und das Berufsschulwesen stärken

2Bezirke6kKlare Bekenntnisse in der Bildungspolitik: Die Freien Demokraten sprachen sich Mitte November 2015 in Karlsruhe bei einem Bildungskongress für eine Stärkung des Berufsschulwesens und die schulische Vielfalt in Baden-Württemberg aus. Die Gemeinschaftsschule dürfe nicht weiter finanziell zu Lasten der anderen Schularten privilegiert werden. An der Veranstaltung nahm auch FDP-Spitzenkandidat Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL teil. Zu Beginn legten die Teilnehmer eine Gedenkminute für die Opfer und ihre Hinterbliebenen der fürchterlichen Terroranschläge von Paris ein.

Referenten der Veranstaltung der FDP-Bezirksverbände Mittelbaden und Nordschwarzwald waren u.a. Prof. Dr. Peter Henning, Susanne Thimet (Direktorin des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung – Berufliche Schulen – Karlsruhe) und Kreishandwerkermeister Frank Zöller (Stadt und Landkreis Karlsruhe). Dabei wurde deutlich, dass man jungen Menschen frühzeitig die Chancen einer dualen Ausbildung schmackhaft machen müsse, zumal fast die Hälfte der Abiturienten nach dieser Reifeprüfung eine Ausbildung und kein Studium beginnen würden. Deshalb ist es durchaus sinnvoller, nach dem Realschulabschluss mit der Lehre oder Ausbildung zu beginnen, um frühzeitig Praxiserfahrung zu bekommen.