Besuch der Bruchsaler Gemeinschaftsunterkunft

GemeinschaftsunterkunftBruchsal8kIn der Bruchsaler Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylsuchende informierten sich FDP-Landeschef Michael Theurer MdEP und FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker über die dortige Arbeit und sprachen mit Mitarbeitern, ehrenamtlich Engagierten und Flüchtlingen. (Fotos: FDP)

GemeinschaftsunterkunftBruchsal7kFDP-Landesvorsitzender Michael Theurer MdEP war Anfang März 2016 zu verschiedenen Terminen in Bruchsal. Unter anderem besuchten er, FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker und Zweitkandidat Dr. Christian Jung die Bruchsaler Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber. Dort wurden vor allem die Räumlichkeiten der “gynäkologischen Sprechstunde” für Asylbewerberinnen/Migrantinnen besichtigt, die mit Hilfe zweier Ärztinnen und von Jürgen Wacker ehrenamtlich durchgeführt wird. Dazu wird ein spezieller, eigens dafür entwickelter Anamnesebogen mit entsprechenden Übersetzungen in die jeweiligen Muttersprachen verwendet. Außerdem gab es intensive Gespräche mit Mitarbeitern der Gemeinschaftsunterkunft und Asylbewerbern. Dabei offenbarten sich die großen organisatorischen Probleme und das bürokratische Chaos rund um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

GemeinschaftsunterkunftBruchsal1k

Freiheit, Fairness, Chancen

Gerhardt3kDie Freien Demokraten konnten Anfang März 2016 den Vorstandsvorsitzenden der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und früheren FDP-Bundeschef Dr. Wolfgang Gerhardt in Linkenheim-Hochstetten (Landkreis Karlsruhe/Wahlkreis Bretten) zu einem liberalen Abend unter dem Motto „Freiheit, Fairness, Chancen“ zusammen mit der FDP-Landtagskandidatin Carolin Holzmüller begrüßen. Gerhardt thematisierte dabei offen, dass die schwarz-rote Bundesregierung in Berlin viele problematische soziale Wohltaten verteilt habe, die unsystematisch und zudem ungerecht für zukünftige Generationen seien.

In der Politik dürfe es nicht um die Frage gehen, wer mehr verteile, sondern wie man vernünftig wirtschafte, Schulden abbaue und Einnahmen erhöhe. So stelle sich auch immer mehr heraus, dass branchenspezifische Lohnuntergrenzen sinnvoller seien als ein Einheitsmindestlohn. In der Bildungspolitik gehe es vor allem auch in Baden-Württemberg um den Grundsatz der „Chancengerechtigkeit anstatt der Ergebnisgleichheit à la Grün-Rot“. Die Freien Demokraten stellten sich energisch gegen jede Form des „Akademisierungswahns“ und forderten ein Ende der ideologischen Schulstrukturdebatten. „Auf die Qualität des Unterrichts und die Lehrerausstattung kommt es an“, sagte Wolfgang Gerhardt weiter. ‪#‎fdp‬ ‪#‎karlsruhe‬ ‪#‎bretten‬ ‪#‎bruchsal‬ ‪#‎linkenheim‬‪#‎hochstetten‬

Freie Demokraten besuchten regionale Rettungsleitstelle des DRK

FDP-Fraktionsvize Jochen Haußmann und FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker zeigten sich beeindruckt von Notruf-Organisation / Pro Jahr gehen 2,5 Millionen Anrufe ein.

DRK1Bei einem Informationsbesuch in der Integrierten Leitstelle Karlsruhe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bruchsal zeigte sich der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag, Jochen Haußmann MdL, und der Landtagskandidat der Freien Demokraten FDP Prof. Dr. Jürgen Wacker beeindruckt von der Organisation der Notrufe in der Region. Das Foto zeigt die beiden Politiker mit Rettungsleitstellen-Leiter Stefan Sebold in der Mitte. (Foto: SO)

Bruchsal. 2,5 Millionen Anrufe laufen jährlich in der Integrierten Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bruchsal ein. Dies entspricht durchschnittlich vier Anrufen pro Minute. Anfang März 2016 besuchten die FDP-Politiker Jochen Haußmann MdL (Stellvertretender Landtagsfraktionsvorsitzender), FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker (Wahlkreis Bruchsal) und FDP-Zweitkandidat Simon Ohlig (Wahlkreis Bretten) auf Einladung des DRK die Notruf-Koordinationsstelle für die Region, um sich ein persönliches Bild zu machen und auch die Räumlichkeiten der Notrufleitstelle zu besichtigen, die die Freien Demokraten später beeindruckt als „organisatorische Meisterleistung“ bezeichneten. Freie Demokraten besuchten regionale Rettungsleitstelle des DRK weiterlesen